1/5

Geschäftshaus Georgstraße 22, Hannover

 

Das ehemalige "Kontorhaus Schneider" im Herzen Hannovers wurde 1903 als Stahlskelettbau mit Sandsteinfassade erbaut. Die weithin sichtbaren Türmchen und die verglaste Galerie des Dachgeschosses fielen im 2. Weltkrieg einem Brand zum Opfer. Nach dem Krieg fehlte das Geld für den Wiederaufbau, spätere Umbauten wurden unter rein zweckmäßigen Gesichtspunkten durchgeführt, die Sandsteinfassade wurde im Lauf der Jahre brüchig. 2010/2011 wurde das Gebäude in zwei Bauabschnitten saniert. Das Treppenhaus wurde in brandschutztechnischer und gestalterischer Hinsicht modernisiert, der Aufzug verglast, der Aufzugstechnikraum auf dem Flachdach verkleidet. Die verglaste Galerie und die großen Schaufenster im Erdgeschoss wurden mit schlanken Rahmen-profilen in moderner Formensprache rekonstruiert. Als Nahtstelle zum ehemaligen verzierten Dach wurde die Attika mit einem Kupferband akzentuiert. Hochwertige Holzfenster, neue Kupferabdeckungen von Gesimsen und Fensterbänken und die gereinigte und aufgearbeitete Sandsteinfassade geben dem denkmalgeschützten Haus seinen alten Glanz zurück.

 

Leistung:             LP 1-8

Fertigstellung:   August 2011

Bauherr:             Alte Leipziger Versicherung

Fotografie:          Peer Runge

 

 

 

 

© 2018 by Römeth BDA . Wagener Architekten  |  Impressum  |  Datenschutz