1/4

Städtbaulicher Wettbewerb, Wietzeaue Isernhagen

2010

Das neue Baugebiet „Wietzeaue“ weist mit seiner Lage, der infrastrukturellen Anbindung und der unmittelbaren Nähe zum Landschafts- und Naturschutzbereich an der Wietze viel Potenzial auf, das genutzt werden will. Leider entstehen in neuen Wohngebieten häufig gesichtslose Neubaustrukturen, denen es an Charakter, Identität und Vernetzung mit dem umgebenden Landschaftsraum fehlt. Um dies zu verhindern braucht es übergeordnete Leitideen, die die individuellen Architekturen auf der einzelnen Pazelle wieder fassen und ihnen einen Rahmen geben.

Als übergeordnetes Prinzip treten zwei starke identitätsstiftende Merkmale auf:

  • der Quartiersweg und 

  • die Wohnhöfe.

Sie geben dem neuen Quartier eine eigene starke Grundstruktur, die wiederum mehr Freiräume für Individualität auf der eigenen Pazelle bietet und verschiedene Abstufungen von Öffentlichkeit und Privatheit bietet. Somit entsteht keine anonyme Neubausiedlung, sondern qualitätvoller Raum mit Rückzugsflächen aber auch Platz für gemeinsame Aktivitäten.

 

 

 

 

© 2018 by Römeth BDA . Wagener Architekten  |  Impressum  |  Datenschutz